Artikel mit dem Tag "Historisch"



Elektra, die helle Leuchtende
Historisch · 09. November 2022
Im Mittelpunkt der Tragödie steht Elektra, Tochter des mykenischen Königs Agamemnon. Elektra bedeutet “die Strahlende”, “die Leuchtende” und “der Bernstein” (von altgriechisch “elektron” = bernsteinfarben/hell/leuchtend). Nachdem ihre Mutter Klytämnestra ihren Ehemann ermordet hatte, schwor Elektra Rache. Zunächst lässt sie ihren kleinen Bruder Orestes ins Ausland in Sicherheit bringen. Am Hofe wird sie von Klytämnestra und Ägisth gedemütigt und schikaniert
Töchter Haitis
Historisch · 21. Oktober 2022
Der Roman „Töchter Haitis“ ist in der Zeit der Umbruchphase in Port-au-Prince 1940 angesiedelt. Im Zentrum des Romans steht die junge Waise Lotus Degrave. Sie lebt in Port-au-Prince in der geerbten Villa ihre Mutter. Sie ist Mulattin und gehört der mulattischen Gesellschaftsschicht an. Ihre zweifelhafte Herkunft, ihre Mutter war eine wohlhabende mulattische Prostituierte und ihr Vater ein weißer französischer Marineoffizier, versperrt ihr den Zugang zur Gesellschaft.

Doppelleben
Historisch · 07. Oktober 2022
Die Brüder Goncourt leben zwillingsgleich, eigenbrötlerisch, skurril und nicht wirklich sympathisch zusammen. Sie teilen das Haus, die Gedanken, die Arbeit und die Geliebte. Ihr Umgang sind Künstler im Palais der Cousine des Kaisers, in Ausstellungen und bei Restauranttreffen. Sie verkehren mit Flaubert und Zola. Sie beobachten alles genau, lästern gerne danach über die, die sie gerade getroffen haben und schreiben alles akribisch in ein Tagebuch, das sie gemeinsam führen. Ihren Blick entgeht ni
1939 Exil der Frauen
Historisch · 09. September 2022
Im Mittelpunkt stehen berühmte Frauen im Schicksalsjahr 1939. Sie stehen stellvertretend für viele NS-kritische europäische Intellektuelle, die vor den Nationalsozialisten flohen und einige dabei auch ihr Leben verloren. Bereits im Herbst 1938 wurde die Tschechoslowakei ein erstes Opfer der Expansion des Deutschen Reiches, als sie die böhmisch mährische Grenzregionen abtreten mussten.

Lady Susan und andere Erzählungen
Historisch · 17. August 2022
Liebe, Heirat und Ehe die Themen der vier frühen Romane von Jane Austen, die sie in der Zeit von 1787 bis 1793 verfasste, parodiert sie scharfzüngig und ironisch. Austen schreibt ihre Erzählungen bis auf Catharine als Briefromane. Vorbild und wegweisend für Austen sowie für viele ihrer Zeitgenossen war Samuel Richardson (*19. August Mackworth, England- † 4.Juli 1761 in London) der viele seiner Geschichten in Briefromane brillant auf höchster Ebenen verfasste.
Der Zauberberg ruft!
Historisch · 09. Juli 2022
Der Luftkurort Davos steht im Mittelpunkt dieses schmalen Bändchens von 137 Seiten. Um die Wende des letzten Jahrhunderts galt Davos als „Mekka“ wohlhabender, an Tuberkulose erkrankten Menschen. In Luxussanatorien, hoch auf dem Berg, fernab vom Tal der einfachen Leute, residiert in einer eigenen realitätsfernen Krankenwelt, eine geschlossene Gesellschaft aus ganz Europa.

Papyrus, Die Geschichte der Welt in Büchern
Historisch · 22. Juni 2022
Die spanische Philologin Irene Vallejo hat den erstaunlichen Siegeszug des Buches auf 752 Seiten aufgeschrieben. Ihre Aufzeichnung umfasst 3000 Jahre Buchgeschichte in Anekdoten und Fragmenten, die sie wie ein Patchwork zusammensetzt. Ihre Geschichte der Welt in Büchern beginnt im fernen Alexandria im dritten Jahrhundert v. Christus und umspannt den Bogen bis zum Untergang des römischen Reiches 476 mit der Absetzung des letzten Kaisers Romulus Augustus.
Im Rausch des Aufruhrs
Historische Romane · 07. April 2022
Der Erste Weltkrieg ist beendet und die Weimarer Republik muss den Versailler Vertrag akzeptieren. Deutschland wird kleiner, muss Reparationen zahlen und die "Kriegsschuld" anerkennen. Es wird eine riesige Reparationszahlung vereinbart, die an die Siegermächte getätigt werden muss. Deutschland kann die regelmäßig vereinbarten Zahlungen nicht einhalten. Frankreich und Belgien besetzen daraufhin das Ruhrgebiet gestützt auf das Londoner Ultimatum.

Rote Kreuze
Politischer Roman · 08. März 2022
Sasha Filipenko ist ein außerordentlicher Roman gegen das Vergessen der geschichtlichen Verbrechen gelungen. Tatjanas Schicksal wird in einem erschütternden, mitreißenden Lebensverlauf erzählt. Dieser Lebenslauf steht stellvertretend für Millionen anderer Menschen, ist aber nicht fiktiv, sondern real. Genau das macht diesen Roman aus.
Der Lehrmeister
Historische Romane · 01. Februar 2022
Der goldene Herbst 1518 neigt sich dem Ende. Sechs Jahre sind vergangen, seitdem der berühmte Magier Johann Georg Faustus aus Nürnberg geflohen ist. Sein Ruhm ist gewachsen, selbst an den Höfen von Herzögen, Grafen und Bischöfen sucht man seinen Rat.„Der Lehrmeister“ ist ein überzeugender historischer Roman.

Mehr anzeigen